Die Matrix Ist ALLGEGENWÄRTIG

Nachdem Neo von Trinity akquiriert wird, ändert sich für ihn alles. Denn Trinity führt Neo zu der Person, nach der er lang gesucht hat: Morpheus. Dieser konfrontiert Neo mit einer Wahrheit willkommen, die ihn schier zerreißt und seine Realität ein für allemal zerstört. Morpheus erzählt über Neos bisheriges Leben, die Matrix und die große Lebenslüge, der alle Menschen unterliegen. Lest hier den Dialog, den beide führen und die Wahrheit, die Morpheus Neo mit all ihrer zerstörerischen Kraft  eröffnet (Im Downloadbereich könnt ihr euch den Dialog auch als PDF herunterladen).


Dialog Morpheus und Neo: Rote oder blaue Pille.

Morpheus: „Na endlich. Willkommen Neo. Wie du zweifellos vermutest, bin ich Morpheus.“

Neo: „Ist mir eine Ehre Sie kennen zu lernen.“

Morpheus: „Nein. Eine Ehre ist es für mich. Bitte… komm… setz dich! Du fühlst dich im Moment sicher wie Alice im Wunderland, während sie in den Kaninchenbau stürzt, hm?“

Neo: „Ja, so ähnlich.“

Morpheus: „Ich kann es in deinen Augen lesen. Du siehst aus wie ein Mensch, der das was er sieht hinnimmt, weil er damit rechnet, dass er wieder aufwacht. Ironischerweise ist das nah an der Wahrheit… Glaubst du an das Schicksal, Neo?“

Neo: „Nein!“

Morpheus: „Warum nicht?“

Neo: „Mir missfällt der Gedanke, mein Leben nicht unter Kontrolle zu haben.“

Morpheus: „Ich weiß ganz genau was du meinst. Ich will dir sagen, wieso du hier bist. Du bist hier, weil du etwas weißt. Etwas, das du nicht erklären kannst, aber du fühlst es. Du fühlst es schon dein ganzes Leben lang, dass mit der Welt etwas nicht stimmt. Du weißt nicht was, aber es ist da. Wie ein Splitter in deinem Kopf, der dich verrückt macht. Dieses Gefühl hat dich zu mir geführt… Weißt du wovon ich spreche?“

Neo: „Von der Matrix?“

Morpheus: „Möchtest du wissen, was genau sie ist? …Die Matrix ist allgegenwärtig. Sie umgibt uns. Selbst hier ist sie. In diesem Zimmer. Du siehst sie, wenn du aus dem Fenster guckst oder den Fernseher anmachst. Du kannst sie spüren, wenn du zu Arbeit gehst…. oder in die Kirche und wenn du deine Steuern zahlst. Es ist eine Scheinwelt, die man dir vorgaukelt, um dich von der Wahrheit abzulenken.“

Neo: „Welche Wahrheit?“

Morpheus: „Dass du ein Sklave bist, Neo. Du wurdest, wie alle, in die Sklaverei hineingeboren und lebst in einem Gefängnis, das du weder anfassen noch riechen kannst. Ein Gefängnis für deinen Verstand. Dummerweise ist es schwer jemanden zu erklären was die Matrix ist… Jeder muss sie selbst erleben… Dies ist deine letzte Chance. Danach gibt es kein zurück. Schluckst du die blaue Kapsel, ist alles aus. Du wachst in deinem Bett auf, und glaubst an das was du glauben willst. Schluckst du die rote Kapsel, bleibst du in Wunderland und ich führe dich in die tiefsten Tiefen des Kaninchenbaus…

– Neo will zugreifen –

Morpheus: „Bedenke…! Alles was ich dir anbiete ist die Wahrheit, nicht mehr…“

– Neo schluckt die rote Pille –

Morpheus: „Folge mir!“


Mit dem Angebot Morpheus‘ entscheidet sich Neo für die rote Pille und damit für einen Blick hinter die Kulissen der vermeintlichen Realität. Interessanterweise eröffnet Morpheus das Gespräch mit der Frage, ob Neo an das Schicksal glaube. Neo verneint dies und begründet es mit der Aussage, dass es ihm missfiele, sein Leben nicht unter Kontrolle zu haben.

Mir missfällt der Gedanke, mein Leben nicht unter Kontrolle zu haben.

Dieser Satz ist ein Schlüsselsatz, der sich zumindest sinngemäß durch die gesamte Matrix-Story ziehen wird. Es geht immer um die Frage, ob und inwiefern wir determinierte Wesen sind, die sich eigentlich nie entscheiden, sondern immer nur einem vorgegebenen Weg folgen und dem Schicksal die Zügel in die Hand geben. Oder darum, ob wir nicht tatsächlich doch selbst Herr unserer Entscheidungen sind. Interessanter Plot, da diese Frage nie so richtig beantwortet wird, auch wenn es die Filme anders darstellen wollen, wie etwa in dem Dialog Neos mit dem Architekten. 

Habt ihr diesem Beitrag etwas hinzuzufügen? Oder eine andere Meinung dazu? Lasst mich das gerne wissen und schreibt einen Kommentar oder nutzt gerne hierfür meine Facebook-Gruppe „The Matrix Fans“, in der ich mich über jede Nachricht und Beitrag freue.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Versenden deines Kommentars erklärst du dich mit unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden.